12.09.2019 :: Michelle kämpft um Weltmeisterschaftsteilnahme

Michi 0Michelle Süß kämpft am Wochenende um die Weltmeisterschaftsteilnahme. In Budapest wird sich entscheiden, ob sie vom 23.-27. Oktober in Chile für Deutschland an den Start gehen darf.




Mit fünf Jahren begann Michelle Süß mit dem Karatesport und knapp 13 Jahre später kämpft sie um die Berufung ins Deutsche Startaufgebot zur Karate Weltmeisterschaft in Santiago (Chile). "Es ist seit meiner Kinderheit mein Traum und Ziel gewesen bei der WM kämpfen zu dürfen," erzählt Michelle freudestrahlend. In den vergangenen Jahren konnte sie bereits zahlreiche Medaillen auf nationaler als auch internationaler Ebene gewinnen. In diesem Jahr wurde sie im Team Deutsche Meisterin und ist auch als einzige sächsische Athletin für den Goju-Ryu World Cup in Malaysia nominiert. Der World Cup rückt aber ersteinmal in den Hintergrund, denn die Nominierung für die Weltmeisterschaft ist das zentrale Element in ihrem Sportlerleben. Die angehende Abiturientin hat in Chemnitz mit Karate begonnen und trainiert seit drei Jahren 2-3 Mal pro Woche im Stützpunkt in Rochlitz und fährt zusätzlich noch zum Training nach Brandenburg. "Sie ist enorm ehrgeizig und trainingsfleißig und wir drücken ihr für Samstag alle die Daumen," erklärt Trainer Ralf Ziezio. Die Entscheidung über die WM-Teilnahme wird sie am Wochenende selbst in der Hand haben. Der Bundestrainer des Deutschen Karateverbandes hat sowohl Michelle als auch ihre Rivalin aus Schleswig-Holstein um den WM-Platz zu den Budapest-Open geschickt. Wer von beiden in der ungarischen Hauptstadt besser abschneidet, wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch das Ticket erhalten. Es wird hart werden, schätzt Stützpunkttrainer Ralf Ziezio ein. "Michelle hat viel dafür getan und hat es verdient - aber es gibt viele Faktoren die stimmem müssen - Tagesform, Auslosung, mentale Stärke". Begleitet wird sie am Wochenende von Bodo Pippel (Landestrainer a.D. Brandenburg).

Michi 1

Michi 2

Probetraining Karate Fitness in Stollberg Karatevereine vor Ort
Anfaenger_1a Karate-Training an sich ist nicht schwer. Schwer ist nur, damit anzufangen!

Hier deshalb ein paar nützliche Tips, damit der Einstieg leichter fällt.
Fitness Fitness ist mehr als nur gesund zu sein.

Wohlfühlen und Sport treiben im sportlight 361°.
Vereine1 Hartenstein
Rochlitz
Schneeberg
Stollberg